SUCHEN
AKTUELL KONTAKT IMPRESSUM
 
HOME TRAINING TECHNOLOGIE WISSENSWERTES AKTUELL KONTAKT
   
 
Beratung Planung Ausführung Service Produkte
   
> BUSSYSTEME
  LON
  EIB/KNX
  BACnet
  MODBUS/TCP
   
> STEUERUNGEN
  Simatic S5 / S7
  Wago-I/O-System
   
   
   

Technologie -> LON - Local Operating Network

LON ist die Abkürzung für Local Operating Network und bezeichnet die LONWORKS®-Technologie.

Die Definition von LONWORKS

LONWORKS stellt eine spezielle Netzwerktechnologie dar. LONWORKS repräsentiert eine Klasse von Netzen in der Automatisierungstechnik, die es erlaubt, die Intelligenz in großen Systemen auf dezentrale Komponenten zu verteilen.

Entwickler dieser Technologie ist die Firma Echelon® Corporation welche LONWORKS so definiert:

Die LONWORKS-Technologie ist eine vollständige Plattform zur Erstellung von Automationsnetzwerken. Die Netzwerke bestehen aus intelligenten Geräten, Knoten genannt, die die Funktion in einem Anwendungsprozeß erfüllen und die miteinander über eine Vielzahl von unterschiedlichen Übertragungsmedien auf der Basis eines gemeinsamen Kommunikationsprotokolls Nachrichten austauschen können.

Die LONWORKS-Technologie schließt alle für den Entwurf, den Aufbau, den Betrieb und die Wartung erforderlichen Hilfsmittel ein, insbesondere:

  • den Neuron®-Chip als Hardware-Basis
  • das LonTalk®-Protokoll als Kommunikationsprotokoll
  • verschiedene Transceiver zur Koppelung mit den Übertragungsmedium
  • Entwicklungswerkzeuge wie den LonBuilder®, den NodeBuilder® usw.

Das LONMARK®-Logo ist ein Zertifizierungszeichen und kennzeichnet Komponenten die LONMARK-fähig sind. Es kennzeichnet einen Interoperabilitätsstandard.

Das Anliegen von LONWORKS

Durch die LONWORKS-Technologie ist es möglich Komponenten verschiedener Hersteller beliebig zu kombinieren, denn alle diese Komponenten wie Aktoren, Sensoren oder Steuerungen arbeiten mit dem selben Protokoll und können sich daher untereinander verständigen.

Dadurch ist der Anwender nicht mehr nur an einen Hersteller gebunden, sondern kann die für ihn beste Variante wählen. Außerdem bleibt ein solches System ständig erweiterbar, da die Zahl der Netzteilnehmer praktisch unendlich ist und beliebige Komponenten hinzugefügt werden können.

Weltweit gibt es bereits über 4000 Firmen die bereits auf dieser Basis entwickeln.

Der Nutzen von LONWORKS

Durch LONWORKS ist es möglich eine Automatisierung homogen und dezentral zu realisieren egal in welchem Bereich sie eingesetzt wird.

Vorteile die sich daraus ergeben:

  • Einsparungen bei der Investition durch weniger Verkabelung, geringere Fehlerzahl bei der Installation, Mehrfachnutzung von Aktoren und Sensoren und Verzicht auf Gateways zwischen den Einzelsystemen.
  • Einsparung im Betrieb durch anlagen- und komponentenübergreifende Nutzung von Informationen sowie die Realisierung flexibler Regelstrategien
  • Einsparung bei der Wartung und Instandhaltung durch Wegfall von Umverdrahtungen und Softwareanpassungen für Gateways bei Nutzungsänderungen, einheitliche und anlagenübergreifende Diagnosemöglichkeiten sowie ein systemübergreifendes zentrales Management
LONMARK Logo